Radikale Stille / Radical silence

„Let us walk each other home.“ Ram Dass

Wir sehen die Macht unserer Konditionierung im Zögern, im Zweifel, im Glauben, nicht gut genug zu sein. In der Überzeugung, es nicht besser verdient zu haben. In der Gewissheit, nicht genug zu haben …

Konditionierung hat nur Macht, solange sie im Verborgenem wirkt. Sie gewinnt an Wirklichkeit, indem wir an sie glauben. Freiheit beginnt dort, wo wir aus ihrer Trance erwachen und bewusst hinsehen …

Wenn wir uns aufrecht den falschen Drohungen und Papierdrachen stellen, still in den wütenden Ängsten und Besorgnissen bleiben, den falschen Versprechungen nicht glauben, gehen wir einem neuen Morgen entgegen, in dem sich Worte wie Tautropfen bilden …

Übrigens: TINTENSTROM, das neue Kartenspiel, das eigentlich gar kein Kartenspiel ist, sondern ein „Theater in the Hidden“, kann man auch gemeinsam spielen: Die Karten schlagen dir eine Rolle oder einen Aspekt vor, die man zuerst selbst verkörpert und sich dann auf unterschiedliche Begegnungen und gemeinsame Aufgaben einlassen kann. TINTENSTROM, 48 Karten, A7, mit Kurzbeschreibungen in Englisch auf jeder Karte, für 20 EUR zzgl. Versandkosten. Die Vorbestellung läuft bereits!

„Let us walk each other home.“ Ram Dass

We see the power of our conditioning in hesitation, in doubt, in the belief that we are not good enough. In believing that we did not deserve better. In the certainty of not having enough …

Conditioning only has power as long as it is hidden. It gains its reality when someone is believing in it. Freedom begins when we wake up from that trance and give it closer inspection …

If we stand upright against the false threats and paper dragons, remain silent in angry fears and worries, do not believe the false promises, we will face a new morning in which words form like dewdrops …

By the way: TINTENSTROM, the new card game, which is actually not a card game, but a „theater in the hidden“, can also be played together: The cards suggest you a role or aspect, which you first embody yourself and engage then in different encounters and common tasks. TINTENSTROM, 48 cards, A7, with short descriptions in english on each card, for 20 EUR plus shipping costs. The pre-order is already on!

Werbeanzeigen

Theater im Verborgenem / Theater in the Hidden

1552927789667_Titelbild

„Zittere: Dein ganzes Leben ist eine Probe für den Moment, in dem du gerade bist.“
Judth Malina

Der psychologische Verstand führt uns ständig in unwirkliche Szenarien, die nur in unseren Gedanken existieren und mit dem Eigentlichen gar nicht zu tun haben. Üblicherweise bemerkt man es nicht, es spielt sich im Verborgenem ab.

Das Eigentliche ist zwar einfach und immer hier und doch auch verborgen, in offener Sicht: Die Wärme des Körpers, das Kreisen der Planeten, das Licht, das sich ständig verändert, ja, Leben an sich …

Die Art, wie aufmerksam wir sind, worauf wir unsere Aufmerksamkeit richten, ist entscheidend. Je aufmerksamer unser Auftritt aus dem Verborgenem in die Anwesenheit, desto wow!

Natürlich ist es auch fein hin und wieder etwas Unterstützendes zu erfahren, wie das neue TINTENSTROM Kartenspiel. Doch halt, es ist gar kein Kartenspiel, die Karten sind vielmehr wie Boten, die Antworten auf noch gar nicht gestellte Fragen überbringen. Sie bietet Rollen und Aspekte an, in die man für die Dauer des Spiels schlüpfen und sich anders erleben kann. TINTENSTROM, 48 Karten, A7, für 20 EUR zzgl. Versandkosten. Die Vorbestellung läuft bereits!

„Tremble: your whole life is a rehearsal
for the moment you are in now.“ Judith Malina

The psychological mind constantly leads us into unreal scenarios that only exist in our thoughts and have nothing to do with the real thing. Usually you do not notice it, it is hidden.

The real thing is simple and always here and yet also hidden, in open view: the warmth of the body, the circles of the planets, the light that is constantly changing, yes, life itself …

The way we are attentive, what we focus on is crucial. The more attentive our appearance from the hidden into the presence, so much the better!

Of course, it is also nice to experience something supportive from time to time, such as the new TINTENSTROM card game. But wait, it’s not a card game, the cards are more like messengers, they deliver answers to not yet asked questions. They offerroles and aspects to slip into and experience differently for the duration of the game. TINTENSTROM, 48 cards, A7, for 20 EUR plus shipping costs. The pre-order is already on!

Und nochmal: TINTENSTROM / And again: TINTENSTROM

Spielkarte in the shadow of christ

Wenn wir bemerken, dass wir bereits gehalten sind, mit allem, was uns ausmacht, ja, immer schon gehalten waren.Wenn der, uns unterschobene Mangel, als unecht erkannt ist …Wenn das Ich-bin-noch-nicht- … als unwesentlich entlarvt ist …

Wenn das innere Sehen nicht mehr nach etwas anderem sucht.
Wenn klar wird, dass keine der Annahmen über uns selbst, wahr sind. Wenn wir unsere Leben nicht mehr länger kontrollieren, um so zu sein, wie wir glauben, sein zu müssen. Wenn wir beginnen, eine gewisse Neugier dafür zu entwickeln, wer wir wirklich sind …

Wenn ungeahnte Freiheit anhebt, wie eine frische Brise … Dann, ja, dann, ist es Zeit, für TINTENSTROM, Ihr neues Kartenspiel aus gutem Hause! 48 voll endgeile Karten, mit herrlichem Abgang, verwendbar als Rollenspiel oder einfach zur Inspiration, jetzt und hier vorbestellbar!

Spielkarte blues

If we notice that we are already held, with everything that constitutes us, yes, that we always have been held.
If the deficiency that we have been subject to is recognized as spurious.
If the I-am-not-yet- … is unimportant …

When inner seeing no longer looks for something else.
When it becomes clear that none of the assumptions about ourselves, are true. When we no longer control our lives to be what we believe we must be. When we start to develop a certain curiosity about who we really are …

When unimaginable freedom lifts, like a fresh breeze.
Then, yes, then, it’s time for TINTENSTROM, your new card game from a quality company! 48 dead cool cards, with a wonderful aftertaste, suitable as a role-play or simply for inspiration, pre-orderable now and here!

Tintenstrom Kartenspiel / Deck of cards

Titelbild

In einer Zeit, in der unser Verstand sein flächendeckendes Netz aus Pseudowirklichkeit spinnt, in der alte Stimmen Unheilvolles einflüstern, in der wir von Automatismen vereinnahmt werden,

in der kollektiv, Kreativität und Intuition ausgedörrt werden, in der wir von Scheindemokratien gezielt unterdrückt werden, in der das Wertvollste zugemüllt wird, gibt es bald wieder zarten Hoffnungsschimmer, Geheimdienste werden hellhörig, die Mächtigen haben schon voll Angst: Das Tintenstrom Kartenspiel naht!

Extra frisch für euch entwickelt, 48 Spielkarten, A7, als Rollenspiel gedacht, schlicht erbauend, mit kurzen englischen Texten zur Inspiration und Ermutigung auf jeder Karte, von Hand gefertigt, mit neuesten Tuschezeichnungen, fotografiert von der begnadeten Renee Kellner, bald schon duftend aus der Druckerei kommend und schon jetzt vorbestellbar! Für sagenhafte 20 Mäuse erhältlich, zzgl. Versandkosten. Ein Geschenk? Für deine Liebsten? Für dich selbst?

Spielkarte in the shadow of christ

At a time where our minds are spinning its comprehensive web of pseudo-reality, in which old voices whisper sinister, in which we are pocketed by automatisms,

in which creativity and intuition are being parched collectivly, in which we are deliberately suppressed by mock democracies, in which the most valuable gets litter polluted, there are soon soft glimmers of hope, intelligence agencies are becoming clairaudient, the powerful are already full of fear: The ink stream card game is approaching!

Extra freshly developed for you, 48 playing cards, A7, designed as a role-play, simply to take pleasure, with short English texts for inspiration and encouragement written on each card,  handmade, with latest ink drawings, photographed by the gifted Renee Kellner, soon arriving fragrant from the Printer  already pre-orderable! Available for fabulous 20 Euro, plus shipping. A gift? For your sweethearts? For yourself?

Spuren der Freude / Traces of joy

20190101_094833

Wenn man nicht genau schaut, bemerkt man die Spuren der Freude gar nicht. Man würde irgendetwas denken wie: „Puh, die Proben auf der Silvesterbühne hier in der Seestadt sind ganz schön laut und die Musik eher dürftig. Man versucht nach besten Kräften, die Massen zum Feiern zu bringen. Obwohl es bei dieser Kurzsichtigen Regierung eigentlich wenig zu feiern gibt, weil zu viele – sowieso schon Benachteiligte – zu Kurz kommen.“
Aber im Denken findet man die Freude nicht, sie weht gerade mit dem sonnigen Wind übers Wintergras in das deine Füsse sinken und das schon jetzt das Versprechen des Frühlings in sich trägt ..

Wenn man nicht aufmerksam ist, spürt man die sanfte Glut der Freude gar nicht, die ohne Grund strahlt und wärmt. Man würde gerade irgendetwas tun wie, den Impuls unterdrücken, den Menschen im Bus die Kronen Zeitung aus der Hand zu nehmen. Darin würde man die Freude aber nicht finden, die ist in der Mitte eines Gesprächs, in dem man ungebremst sein darf, wie man ist …

Wenn man nicht achtgibt, würde man die feinen Vorboten der Begeisterung gar nicht wahrnehmen, die sich rasch ausbreiten und Taten hervorlocken.
Man würde mit etwas beschäftigt sein und etwas sagen wie: „Warum haben wir es nach so vielen Jahrtausenden Menschheitsentwicklung nur dahin gebracht, bei allem an Kostendeckung zu denken und nicht an Schönheit?“ Aber auch darin liegt keine Freude, sie ist direkt in der frischen Fährte ihrer Spur …

If you do not look carefully, you will not notice the traces of joy. One would think something like, „Phew, rehearsals on the New Year’s Eve stage are quite loud and the music rather poor. They try their best to bring the masses to party.“
But in thinking one does not find joy, it waves straight with the sunny wind over the winter grass into which your feet sink and which already carries the promise of spring in itself …

If you are not attentive, you will not feel the gentle glow of joy radiating and warming for no reason. One would just do something like suppress the impulse to take the idiotic boulevard papers out of the hands of people on the bus. But you would not find the joy in it, it is in the middle of a conversation in which you can be unrestrained, how you are …

If you do not pay attention, you would not notice the subtle harbingers of enthusiasm, who spread quickly and elicit action.
One would be busy and say something like, „Why have we, after so many millennia of human evolution, been driven to think of cost recovery rather than beauty?“ But even there is no joy, she is right there in her fresh track …

10 Tipps für ein Rendezvous mit Stille / 10 tips for a rendezvous with silence

20181005_131231

1. Zeigen sie sich von ihrer sanften Seite seien sie freundlich.

2. Bringen sie besser nicht zu viel Absichten und Erwartungen mit, sondern lassen sie sich überraschen.

3. Es schadet nicht, sich fesch zu machen. Halten sie ihre kostbaren Augen für Schönheit offen.

4. Suchen sie nicht nach etwas, das falsch läuft, haben sie keine Angst etwas Verkehrtes zu tun.

5. Lassen sie ihre persönliche Geschichte zu Hause, die interessiert wirklich niemand.

6. Und wenn wir schon dabei sind, vergessen sie auch gleich, was sie alles erreichen wollen, das ist auch nicht so spannend.

7. Hören sie zu, nicht nur mit dem Verstand, sondern mit dem ganzen Körper.

8. Ihr Humor hilft ihnen. Machen sie sich verfügbar.

9. Machen sie sich verwundbar.

10. Zeigen sie sich.

20181005_113317

1. Show your gentle side, be friendly.

2. Better not bring too much intention and expectation, but let yourself be surprised.

3. It does not hurt to get dressed up. Keep your precious eyes open for beauty.

4. Do not look for something that goes wrong, do not be afraid to do something wrong.

5. Leave your personal story at home, nobody really cares.

6. And while we’re at it, forget also what you want to achieve, that’s not so exciting anyway.

7. Listen, not just with the mind, but with the whole body.

8. Your humor helps. Make yourself available.

9. Make yourself vulnerable.

10. Show yourself.

Das Spiel der Kunst / The game of art

20180723_085330

Ja, man kann auch gemalte Tassen zerschlagen! Willst du das Spiel der Kunst spielen, zieh dich besser warm an. Wenn du hier nicht alles riskierst, hast du schon verloren. Du legst dich mit Mächten an, die dir ein paar Nummern zu groß sind …

Man hat immer einen Preis zu zahlen, der Preis für Sicherheit ist der Tod im Leben. Witzig, denn man wählt ja Sicherheit, um dem Tod zu entgehen und dann kommt er doch durchs Hintertürchen und saugt dir Freude, Begeisterung, Kreativität, alles Lebendige aus dem Hirn …

Der Preis für die Lebendigkeit ist Sicherheit. Erst sich den Gewalten anzuvertrauen, füllt die Wesen mit Saft. Das Ertragen des Bodenlosen öffnet uns die Augen für die unvergleichliche Schönheit, in der wir stecken …

20180723_085215

Yes, you can smash even painted cups! If you want to play the game of art, dress better warm. If you do not risk everything here, you’ve already lost. You mess with powers that are a little too big for you …

There is always a price to pay, the price for security is death in life. Funny, because one chooses security to avoid death and then it comes through the back door and sucks joy, enthusiasm, creativity and everything alive out of the brain …

The price for liveliness is security. Only to confide in the acts of nature beyond control fills beings with juice. Enduring the bottomless opens our eyes to the incromprehensible beauty we are in …