MAGIC REVOLUTION 18

Kunst ist die Fähigkeit, neue Wege zu beschreiten. Bleibt man auf den vorgezeichneten, automatischen Wegen, scheint das zwar sicherer zu sein, aber auch zunehmend lebloser. Die Sehnsucht treibt einem dazu, in den hellen Wald zu rufen …

Die Kunst, die geheime eigene Sprache, das Verstehen eilt einem voraus und man lebt dann da rein oder noch besser: Aus dem hellen Wald sagt etwas ja zu allem, was man ist oder tut und zieht einem so weiter an. Als würde der Körper von innen her an der Hand genommen. Just the way you are …

Wir wissen nicht, woher unser Atem kommt und wohin er geht. Oder noch besser: der Atem führt uns raus aus den Zwängen, zuerst mal in einem Ort aus Körper, Licht, Schatten  und Sein. Ihm zu folgen ist leicht, wir wissen, wie das geht, wir sind ja schließlich nicht zum ersten Mal hier. Die magische Revolution ist Begegnung mit sich selbst …

Art is the ability to break new ground. If one stays on the pre-drawn, automatic paths, it seems safer, but also increasingly lifeless. The longing drives one to call into the bright forest …

The art, the secret own language rushes ahead of you and you then live into it or even better: out of the bright forest something says yes to everything you are or do and so attracts you further. As if the body is taken by the hand from the inside. Just the way you are …

We do not know where our breath comes from and where it goes. Or even better: the breath leads us out of the constraints, first in a place of body, light, shadow and being. Following it is easy, we know how to do it, after all we are not here for the first time. The magical revolution is encounter with oneself …

Autor: Briant Rokyta

Briant Rokyta is an Austrian artist based in Vienna. He follows the principle of PERMANENT CREATION in performance, drawing, painting, writing and sculpting and in providing lectures and workshops. PERMANENT CREATION is another way of viewing the world. Not through the rational mind but through art, through being, which is constantly creating itself: Each moment is creation and oneself is intimate part of it. Human society is also changing, a new level of relatedness arises and the age of separation is sinking. I find it helpful and joyful to use art in such a way to support this process in favor of a world that is more beautiful, integrative and playful. The best way of doing so is to show this potential of art, in various garments and as a way of life together with fellow artists. For further information please check out: http://www.briantrokyta.com

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: