DIE REISEN DER SEELE UND DIE REISEN DES MENSCHEN / THE JOURNEYS OF THE SOUL AND THE JOURNEYS OF MAN

Es sieht so aus, als würde in einem Körper zwei Reisen stattfinden, die der Seele und die des Menschen. Und es sieht auch so aus, als würden sich die beiden Lebensreisen gar nicht mal so oft begegnen, sondern unterschiedliche Wege gehen …

Die Wege des Menschen sind offensichtlich, es geht um Überleben für sich und den Clan und etwas zu erreichen oder etwas zu verteidigen. Um die Wege der Seele zu erkennen, braucht es sanfte Augen, damit man ihre lodernden Spuren im eigenen Inneren erkennt …

Wenn etwas sich so absolut richtig anfühlt, ohne dass man sich erklären kann oder man ohne ersichtlichen Grund zu leiden beginnt, dann kreuzen sich die Wege des Menschen und die der Seele …

Mit sanften Augen betrachtet ist alles, was geschieht ein perfektes Set-up für die Begegnung der beiden. In dieser Begegnung findet Ankommen statt und Heilung …

It looks as if in one body two journeys take place, that of the soul and that of the human being. And it also looks as if the two journeys of life do not even meet that often, but go different ways …

The ways of the human are obvious, it is about survival for oneself and the clan and to achieve something or defend something. To discern the ways of the soul, it takes gentle eyes to recognize its blazing traces within oneself …

When something feels so absolutely right, without being able to explain it, or one begins to suffer for no apparent reason, then the paths of man and those of the soul cross …

Seen with gentle eyes, everything that happens is a perfect set-up for the meeting of the two. In this encounter, arrival takes place and healing …

Autor: Briant Rokyta

Briant Rokyta is an Austrian artist based in Vienna. He follows the principle of PERMANENT CREATION in performance, drawing, painting, writing and sculpting and in providing lectures and workshops. PERMANENT CREATION is another way of viewing the world. Not through the rational mind but through art, through being, which is constantly creating itself: Each moment is creation and oneself is intimate part of it. Human society is also changing, a new level of relatedness arises and the age of separation is sinking. I find it helpful and joyful to use art in such a way to support this process in favor of a world that is more beautiful, integrative and playful. The best way of doing so is to show this potential of art, in various garments and as a way of life together with fellow artists. For further information please check out: http://www.briantrokyta.com

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s