ANNÄHERUNG AN EIN GEHEIMNIS / APPROACHES TO A MYSTERY

Diese Blogs, die ich hier immer wieder veröffentliche, erheben nicht den Anspruch auf allgemeingültige Wahrheit, sie sind bloß subjektive Beobachtungen, Annäherungen an ein Geheimnis …

Das passiert von selbst, fing schon an als Teenager und wohl noch früher. Beim ersten Mal, an das ich mich erinnere, saß ich an einem trüben Teich in der Au und beobachtete die Wasserläufer, die mit ihren dünnen Beinen über der Wasseroberfläche glitten und ZACK war einer weg …

Dann der Nächste und der Nächste, bis mir klar wurde, dass ein Frosch oder Fisch von unten sie blitzschnell wegschnappte. Die armen Wasserläufer hatten keine Chance und ich dachte noch: Mann, ist das Leben unfair!
Und dann gleich danach kam die Erkenntnis: Ja, aber es ist ja nur das Leben, in seinen vielen Verkleidungen, dass sich selbst isst …

Das tat gut! Und so ist es doch oft: Wenn wir genau hinsehen mit offenen Blick – ohne etwas zu wollen – sehen wir die Dinge, die eh da sind, nur dass sie vorher verborgen waren. Wir sehen in das Geheimnis, küssen es wach und erst dadurch kann sich dessen Wert und Wirklichkeit für uns entfalten …

These blogs, which I publish here again and again, do not claim to be universally true, they are merely subjective observations, approaches to a mystery …

It happens by itself, it started when I was a teenager and probably even earlier. The first time I remember, I was sitting by a murky pond in the floodplain watching the water striders gliding with their skinny legs above the surface of the water and BANG one was gone …

Then the next and the next, until I realized that a frog or fish from below was snatching them away in a flash. The poor water striders had no chance and I still thought: Man, life is unfair!
And then right after that came the realization: Yes, but it’s only life in its many disguises that eats itself …

That felt good! And so it is often: If we look closely with open eyes – without wanting anything – we see the things that are there anyway, only that they were hidden before. We see into the mystery, kiss it awake and only through this its value and reality can unfold for us …

Autor: Briant Rokyta

Briant Rokyta is an Austrian artist based in Vienna. He follows the principle of PERMANENT CREATION in performance, drawing, painting, writing and sculpting and in providing lectures and workshops. PERMANENT CREATION is another way of viewing the world. Not through the rational mind but through art, through being, which is constantly creating itself: Each moment is creation and oneself is intimate part of it. Human society is also changing, a new level of relatedness arises and the age of separation is sinking. I find it helpful and joyful to use art in such a way to support this process in favor of a world that is more beautiful, integrative and playful. The best way of doing so is to show this potential of art, in various garments and as a way of life together with fellow artists. For further information please check out: http://www.briantrokyta.com

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s