WIE KÜNSTLER*INNEN MANIFESTIEREN / HOW ARTISTS MANIFEST

Künstler*innen steht der Zugang zum endlosen Pool des noch nicht Geschaffenen offen.

All die noch nicht geborgene Schönheit steht wartend vor ihren Türen.

Sie lernen, sich in das Unbekannte vorzutasten. Sie lernen dem Glanz standzuhalten und das Licht zu tragen, manchmal bis es weh-tut.

Und sorry, sie machen es nicht für euch Kuratoren*innen oder Expert*innen, sie machen es nicht einmal für Ruhm und Geld.

Ok, manchmal machen sie es für ihre*n Geliebte*n.

Und ja, sie schaffen nicht aus Mangel, nicht um etwas zu bekommen, sondern schöpfen aus der Fülle und backen mit Ambrosia.

Und vergebt ihnen, denn sie müssen Zigeuner*innen bleiben, Vagabund*innen und Dieb*innen der Herzen.

Und sie scheuen auch nicht das Licht der großen Meister, denn wie meine Mama schon immer gesagt hat: Die kochen auch nur mit Wasser.

Artists have access to the endless pool of the not yet created.

All the beauty not yet recovered stands waiting at their doors.

They learn to grope their way into the unknown. They learn to withstand the shine and carry the light, sometimes until it hurts.

And sorry, they don’t do it for you curators or experts, they don’t even do it for fame and money.

Ok, sometimes they do it for their lover.

And yes, they don’t create from lack, not in order to get something, but they create from abundance and bake with ambrosia.

And forgive them, because they must remain gypsies, vagabonds and thieves of hearts.

And they do not shy away from the light of the great masters, because as my mom has always said: The also only cook with water.

Autor: Briant Rokyta

Briant Rokyta is an Austrian artist based in Vienna. He follows the principle of PERMANENT CREATION in performance, drawing, painting, writing and sculpting and in providing lectures and workshops. PERMANENT CREATION is another way of viewing the world. Not through the rational mind but through art, through being, which is constantly creating itself: Each moment is creation and oneself is intimate part of it. Human society is also changing, a new level of relatedness arises and the age of separation is sinking. I find it helpful and joyful to use art in such a way to support this process in favor of a world that is more beautiful, integrative and playful. The best way of doing so is to show this potential of art, in various garments and as a way of life together with fellow artists. For further information please check out: http://www.briantrokyta.com

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: