GROßE KUNST UND KLEINE DINGE/ GREAT ART AND SMALL THINGS

‚Wir sind am mächtigsten, wenn wir das sind
was wir in der Welt finden wollen.
Dies ist unsere erste Verantwortung.‘
Adyashanti

Es ist wie beim Sex: Wenn man bloß auf das große Ziel losprescht, geht einem das Beste verloren. Der*die Künstler*in, der*die nur auf den großen Auftritt aus ist, verpasst das Wesentliche. Große Kunst besteht aus ganz vielen kleinen Dingen. Die Herstellung von Kunst findet in einem umfangreichen, zusammenhängenden System statt …

Da ist dieser Moment, in dem man sich erst mal die Brille putzt. Dieser fast nicht wahrnehmbare Eindruck, der einem unterwegs berührt hat. Wenn die Pinsel ausgewaschen sind, der passende Song gefunden ist und man sich gerade dort wiederfindet, wonach man sich schon immer gesehnt hat …

Es sind gerade die allerkleinsten Dinge, die den Geruch des wirklich Großen in sich tragen.
Das Herz atmet in den kleinen Dingen auf, die Magie der Lebendigkeit breitet sich aus, wenn dem Geringsten Aufmerksamkeit geschenkt wird, wenn man es mag und wertschätzt und das fließt dann ganz von selbst in die große Kunst …

‚We are most powerful when we are being
whatever we want to find in the world.
This is our first responsibility.‘
Adyashanti

It’s like sex: if you’re just rushing towards the big goal, the best is lost. The artist who is only out for the big performance misses the essential. Great art consists of many small things. The production of art takes place in an extensive, interrelated system …

There is this moment when you first clean your glasses. That almost imperceptible impression that touched you along the way. When the brushes are washed out, the right song is found, and you find yourself just where you’ve always longed to be …

It is just the very smallest things that carry the smell of the really great.
The heart breathes in the small things, the magic of liveliness spreads when attention is paid to the smallest thing, when you like it and appreciate it and that then flows all by itself into the great art …

Autor: Briant Rokyta

Briant Rokyta is an Austrian artist based in Vienna. He follows the principle of PERMANENT CREATION in performance, drawing, painting, writing and sculpting and in providing lectures and workshops. PERMANENT CREATION is another way of viewing the world. Not through the rational mind but through art, through being, which is constantly creating itself: Each moment is creation and oneself is intimate part of it. Human society is also changing, a new level of relatedness arises and the age of separation is sinking. I find it helpful and joyful to use art in such a way to support this process in favor of a world that is more beautiful, integrative and playful. The best way of doing so is to show this potential of art, in various garments and as a way of life together with fellow artists. For further information please check out: http://www.briantrokyta.com

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s