… UND IMMER WIEDER DIESE SCHÖNHEIT / … AND AGAIN AND AGAIN THIS BEAUTY

Mir kommt vor, dass Schönheit schon Steigerungsformen hat, zumindest subjektiv gesehen. Nicht so schön ist, wie Demokratie zurückgenommen und durch Diktatur ersetzt wird, indem Gesetze willkürlich errichtet oder abgesetzt werden, Justiz und Medien gleichgeschaltet und leitende Stellen in Institutionen mit Parteigängern besetzt sind …

Etwas schöner ist es da schon, wenn jemand seine Pflicht erfüllt und macht was er*sie für richtig hält. Noch etwas schöner finde ich es, wenn jemand seiner Berufung folgt und diese lebt. Oder wenn jemand in Momenten der Bedrohung stehen bleibt, anstatt zu fliehen, obwohl der Himmel gerade wie ein tosendes Meer über ihm*ihr zusammenbricht …

Es ist schön, wenn jemand  etwas wie zum ersten Mal berührt, wenn jemand Selbstinteresse und persönliche Überzeugungen überwindet und sich in den Dienst für andere stellt oder wenn man sich gemeinsam in die Unsicherheit lehnt.
Am aller-allerschönsten jedoch ist es, wenn jemand an einem Ort in sich gelangt, wo er die tiefste feinste Regung seines*ihres Herzens findet und nicht mehr davon abweicht, komme, was da wolle …

It seems to me that beauty already has forms of increase, at least subjectively seen. Not so beautiful is how democracy is taken back and replaced by dictatorship, by laws being arbitrarily established or abolished, judiciary and media are brought into line and leading positions in institutions are occupied by party followers …

It is a little bit more beautiful when someone fulfills his duty and does what he*she thinks is right. I find it even more beautiful when someone follows his vocation and lives it. Or when someone stops in moments of threat instead of fleeing, even though the sky is collapsing like a raging sea above him*her …

It is beautiful when someone touches something as if for the first time, when someone overcomes self-interest and personal convictions and puts themselves in service to others, or when you lean into uncertainty together.
Most-very-beautiful, however, is when someone reaches a place within themselves where they find the deepest subtlest movements of their*heart and no longer deviate from them, come what may …

Autor: Briant Rokyta

Briant Rokyta is an Austrian artist based in Vienna. He follows the principle of PERMANENT CREATION in performance, drawing, painting, writing and sculpting and in providing lectures and workshops. PERMANENT CREATION is another way of viewing the world. Not through the rational mind but through art, through being, which is constantly creating itself: Each moment is creation and oneself is intimate part of it. Human society is also changing, a new level of relatedness arises and the age of separation is sinking. I find it helpful and joyful to use art in such a way to support this process in favor of a world that is more beautiful, integrative and playful. The best way of doing so is to show this potential of art, in various garments and as a way of life together with fellow artists. For further information please check out: http://www.briantrokyta.com

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s