THE CALLING

‚Staune, siehe wie keines,
Boden verlangt und verlässlichen Haltes.
Ins Freie wirft sich die Welt …‘
Rilke

Es könnte so einfach sein: Man lebt in der Matrix, findet seinen akzeptablen Platz im Konkurrenzspiel der Leistungsgesellschaft vermehrt sich, baut ein Haus und das wäre es dann auch schon …

Wäre da nicht dieses Calling, dieser Ruf, der sich sehr überzeugend in den Herzen rührt, einen Hauch von Ahnungen mit sich führend. Das Calling liefert keine Gebrauchsanweisungen, es wühlt lediglich die Herzen auf und ruft und ruft …

Solange bis der Mensch kreativ wird, bis er*sie zu lauschen beginnt und trotz mahnender Stimmen selbst in der dunklen Nacht das Nötige zusammenpackt und sich auf den Weg macht, während das Blendwerk der Matrix langsam verblasst …

It could be so simple: One lives in the matrix, finds its acceptable place in the competition game of the achieving society reproduce, builds a house and that would be it already ….

If there were not this calling which stirs very convincingly in the hearts, carrying a breeze of forebodings with it. The Calling does not deliver instructions for use, it only tears up the hearts and calls and calls …

Until the human being becomes creative, until he*she begins to listen and despite admonishing voices even in the dark night packs up what is necessary and sets out, while the dazzle of the matrix slowly fades …

Autor: Briant Rokyta

Briant Rokyta is an Austrian artist based in Vienna. He follows the principle of PERMANENT CREATION in performance, drawing, painting, writing and sculpting and in providing lectures and workshops. PERMANENT CREATION is another way of viewing the world. Not through the rational mind but through art, through being, which is constantly creating itself: Each moment is creation and oneself is intimate part of it. Human society is also changing, a new level of relatedness arises and the age of separation is sinking. I find it helpful and joyful to use art in such a way to support this process in favor of a world that is more beautiful, integrative and playful. The best way of doing so is to show this potential of art, in various garments and as a way of life together with fellow artists. For further information please check out: http://www.briantrokyta.com

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s